Gemüse – Quinoa – Küchlein

Gemüse – Quinoa – Küchlein

Ich liebe ja solche Küchlein in allen erdenklichen Variationen. Sie sind unheimlich vielseitig, schnell gemacht, gesund und das Wichtigste: Jamie steht drauf. Deshalb gibt es bei uns meisten gleich mehrmals die Woche solche Küchlein. Diesmal waren es Gemüse – Quinoa – Küchlein und was soll ich sagen? Es wurden 15 Stück und sie waren schneller Weg als ich überhaupt Küchlein sagen konnte. Solch eine Leckerei möchte ich dir natürlich nicht vorenthalten und deshalb gibt es nun nach langer Zeit mal wieder ein Rezept von mir. Lass es dir schmecken.

3 große Karotten

2 kleine Zucchini

2 Paprika

1 Zwiebel

1 EL Chiasamen ( in wenig Wasser geliert)

6 EL (veganen) Parmesan

3 EL Haferflocken

6 EL Quinoa

Salz, Pfeffer,Kräuter nach Geschmack

eventuell Semmelbrösel

Öl zum rausbraten

 

6 EL Quinoa ca 5 min. in Wasser kochen, das Gemüse grob raspeln und mit den Chiasamen und dem Käse unter den abgetropften Quinoa mischen.Würzen und wenn nötig Semmelbrösel dazu geben, bis sich die Masse leicht formen lässt. Anschließend die Mischung ca eine halbe Stunde stehen lassen. Danach zu kleinen Küchlein formen und in Öl knusprig rausbacken.

Das war es schon. Ich mache gern noch einen Salat dazu oder schneide einfach ein bisschen Gemüse als Rohkost dazu auf.

Am besten machst du die Küchlein wenn du allein bist, man kann sie super aufwärmen, im Ofen warm halten oder auch kalt essen. Sonst kann es sein, dass der Teller schon leer gegessen ist, noch bevor du das letzte Küchlein aus der Pfanne geholt hast 😉

 

 

Kartoffel – Gemüse – Gratin

Kartoffel – Gemüse – Gratin

Artikel enthält Affiliatelinks

Wir essen gerade ständig Kartoffeln. Keine Ahnung warum, irgendwas daraus brauchen wir momentan scheinbar.

Immer das Gleiche essen ist aber auch langweilig und so schnibbeln und bruzzeln wir einiges zusammen.

Ein kulinarisches Erlebnis möchte ich heute mit euch teilen. Klar, es ist ein Gratin, was ich natürlich nicht neu erfunden habe. Aber das macht es ja nicht weniger lecker.

Hier also Jamies neues Lieblingsessen:

für 4 (hungrige) Personen

ca 1 kg Kartoffeln

400g Champignons

1 große Zucchini

2-3 große Tomaten

1 Broccolikopf

250ml Sahne (ich nehme Hafercuisine)

  1. etwas (veganer) Käse

Paprikapulver, Pfeffer, getrocknete Kräuter und nach belieben etwas Salz zum würzen

 

Die Kartoffeln, Zucchini und Champignons in dünne Scheiben schneiden und abwechselnd in eine Auflaufform schichten. Am besten ist es, wenn ihr mit einer Schicht Kartoffeln abschließt.

Die Tomaten in Würfel schneiden und mit den Broccoliröschen auf dem Gratin verteilen.

Anschließend die Sahne würzen und über das Gemüse schütten, nach belieben noch etwas Käse darauf verteilen und bei 160 Grad ca 45 min backen.

Leider habe ich noch keinen wirklich leckeren veganen Käse gefunden. Wenn ihr also einen Geheimtipp für mich habt, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr ihn in den Kommentaren mit uns teilt.

Guten Appetit 

 

Auch wenn ihr eine leckere Variante habt oder mir mitteilen möchtet, ob euch das Gratin geschmeckt hat, könnt ihr mir gerne ein Kommentar hinterlassen.

 

 

 

Zucchinipizza

Zucchinipizza

Artikel enthält Affiliatelinks

Die müsst ihr probieren. So knusprig, luftig, lecker.

Dazu knetet ihr aus

200g Mehl

einer Prise Salz

einem TL Reissirup

ca 5 Gramm Hefe

3 EL Olivenöl

und Wasser

einen glatten Hefeteig und lässt ihn eine halbe Stunde gehen.

In der Zwischenzeit schneidet ihr

1 große Zucchini und

1/2 Zwiebel in dünne Scheiben und bratet beides zusammen in Olivenöl an.

Dann würzt ihr das ganze mit Salz, Pfeffer, Majoran und Oregano uns lasst es noch ein paar Minuten ziehen.

Rollt nun den Teig auf die Größe eines Backblechs aus und belegt ihn mit der Zucchinimischung.

Lasst die Pizza nochmal 15 Minuten gehen. Danach könnt ihr die Pizza bei ca 250 Grad Unterhitze ca 5 Minuten backen.

Lasst es euch schnecken.