Kürbismuffins

Artikel enthält Affiliatelinks

Diese Kürbismuffins sind wirklich unglaublich lecker.

Es waren eigentlich 12 Stück, aber die waren irgendwie schneller weg, als ich fotografieren konnte.

Man nehme:

ca 400g Kürbis (ich habe Butternut genommen)

200g Softdatteln

3 gehäufte EL Kokosöl oder Butter

1 Ei oder 1 EL gemahlene Leinsamen in Wasser geliert

200g Dinkelmehl

1 TL Backpulver

eine Prise Salz

 

Denn Kürbis in Würfel schneiden und in Wasser weich kochen, in der Zwischenzeit die Datteln in etwas heißem Wasser einweichen.

Datteln zusammen mit dem Kürbis pürieren, Kokosöl oder Butter schmelzen und hinzu geben, Leinsamengel oder Ei ebenfalls dazu und alles nochmal durchpürieren.

Mehl mit Backpulver und Salz mischen und nach und nach über die Kürbismasse sieben und mit einer Gabel nur kurz einrühren.

Auf Muffinförmchen verteilen und bei 180 Grad ca 30 min backen.

Ich habe die Hälfte der Muffins noch getränkt.

Dazu 2EL Xylit mit ca 2EL Wasser und einem halben TL Zimt auf dem Herd schmelzen. Mit einem Zahnstocher viele kleine Löcher in die Muffins stechen und die Xylitmischung über den Muffins verteilen.

Esst die Muffins am besten frisch, dann sind sie schön saftig. Am nächsten Tag sind sie zwar auch noch lecker, bekommen aber eine recht matschige Konsistenz.

 

Tipp:

Man kann noch 2 EL Hanfproteinpulver zum Mehl geben und statt Zimt gemahlene Vanille in die Xylitmischung geben.

Comments

comments

1 comment / Add your comment below

Schreibe einen Kommentar